Die richtige Futtermenge | Wie viel braucht mein Hund zu fressen?

6.3.2020
·
Ernährung

Die empfohlenen Futtermengen sind auf jedem Hundefutter abgedruckt. Aber Vorsicht, hierbei handelt es sich lediglich um einen Richtwert!

So wie wir Menschen sind auch Hunde Individuen, die unterschiedliche Bedürfnisse haben und somit auch eine spezielle Menge an Futter benötigen. Hier spielen Faktoren wie Wetter, Rasse, Alter, Bewegungsleistung und Größe eine wichtige Rolle.

Der Richtwert auf den Hundefutterverpackungen wird durch eine wissenschaftliche Formel ermittelt. Die Formel bezieht sich auf einen ruhigen, ausgewachsenen Hund und lautet wie folgt:

Körpermasse (kg) ^ 0,75 x 100 Kilokalorien (kcal) = Tagesbedarf

Beispiel: Ein Hund wiegt 30 kg. 30 kg hoch 0,75 ergibt 12,82 kg. Die Zahl 12,82 wird mit 100 kcal multipliziert. Also hat dieser ruhige, ausgewachsene Hund einen Tagesbedarf von etwa 1282 kcal.

Aber welche Futtermenge ist nun für deinen Hund geeignet?

Halte dich nicht streng an diese wissenschaftlichen Angaben, sondern geh auf die Bedürfnisse deines Hundes ein, er ist einzigartig und benötigt auch eine individuelle Ernährung!

Wir raten dir deinen Hund genau zu beobachten, wie verhält er sich und wie sieht er aus?

Du kannst die Futtermenge anhand seiner Rippen anpassen. Wenn du ohne Druck, leicht die letzten 3-4 Rippenpaare des Brustkorbs fühlen oder beinahe sehen kannst, wenn keine Haare drauf wären, ist das Gewicht deines Hundes korrekt. Wir empfehlen die aktuelle Futtermenge an einem Messbecher zu markieren so hast du die passende Futtermenge für deinen Hund, ohne dich mit genauen Grammzahlen zu beschäftigen.

Sollte sich etwas an dem Gewicht deines Hundes verändern, kannst du die Futtermenge anhand deiner Markierung verändern (mehr oder weniger füttern).

Wie füttere ich bei Untergewicht?

Neben genetischen Aspekten haben gerade Hunde, die kalten Temperaturen oder großen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind (z. B. Schlittenhunde) einen höheren Energie-Grundumsatz. Du kannst langsam die tägliche Futtermenge deines Hundes erhöhen oder aber auch ein Futter mit einem höheren Fettanteil wählen. Sollte dein Hund weiterhin nicht zunehmen, raten wir dir dringend einen Tierarzt aufzusuchen. Denn Untergewicht kann auch krankheitsbedingte Ursachen haben!

Hier können Parasiten oder Fehlfunktionen von Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse der Auslöser sein.

Enormer Stress kann ebenfalls zu einem hohen Energieumsatz führen, hier hilft es nur den Stressfaktor ausfindig zu machen und zu beseitigen.

Und was füttere ich bei übergewichtigen Hunden?

Zu viel Gewicht ist sehr ungesund für unsere Hunde. Ähnlich wie bei Menschen, solltest du für mehr Bewegung im Alltag deines Hundes sorgen und dabei eventuell die Futtermenge reduzieren. Spezielle „Light“-Futtersorten können deinem Hund helfen abzunehmen, ohne dabei zu hungern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es keine Standardantwort auf die Frage der richtigen Futtermenge für Hunde gibt. Das Wichtigste ist, individuell auf deinen Hund und seine Bedürfnisse einzugehen, um ihm ein gesundes Leben zu ermöglichen.

Genau das Richtige!

Weil dein Hund es einfach verdient hat

Zum Futterkonfigurator

Social Media

Zahlmethoden

Hundepost (Newsletter)

Informationen zur Verarbeitung deiner Daten bzw. zu deinen Rechten zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung.

10% Rabatt-Aktion!

Melde dich jetzt an und sichere dir eine Gurke for Free!

2020 © Hurrado GmbH
*alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. & zzgl. Versand