Distanztraining

28.4.2020
·
Aktivitäten

Das Distanztraining eignet sich besonders für Hunde, die sich schnell von ihrer Umwelt ablenken lassen. Im Training wird eine gute Kommunikation zwischen Hund und Herrchen aufgebaut und gefestigt. Das Ziel ist es, den Hund auch aus weiter Entfernung unter Kontrolle zu haben. Die Distanzen im Training werden langsam aufgebaut und gesteigert, die Bindung zwischen dir und deinem Hund wächst.


Longieren

Zu Beginn starten du und dein Hund mit dem Longieren. Hierbei wird ein Kreis mit Flatterband abgesperrt, du befindest dich in der Mitte und führst deinen Hund an einer lockeren Leine außen am Flatterband um dich her. Nach einigen Runden wird dein Hund dir mehr Blickkontakt geben und aufmerksam auf dich achten. Die Versuche die Grenze zu überschreiten werden weniger.


Distanzen

Die Erhöhung der Distanzen kann ruhig aus wenigen Zentimetern bestehen und bei Erfolg auch wieder verkleinert werden. Zu Beginn des Distanztrainings kannst du am besten mit einer langen Schleppleine trainieren. Wenn ihr bei einer Distanz von mehreren Metern angekommen seid, wird die Leine meist nicht mehr benötigt, da sich die Bindung enorm gestärkt hat. Im weiteren Training kannst du beginnen Gehorsamkeitsübungen oder Kommandos auf der Distanz durch Sichtzeichen abzufragen

Genau das Richtige!

Weil dein Hund es einfach verdient hat

Zum Futterkonfigurator

Social Media

Zahlmethoden

Hundepost (Newsletter)

Informationen zur Verarbeitung deiner Daten bzw. zu deinen Rechten zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung.

10% Rabatt-Aktion!

Melde dich jetzt an und sichere dir eine Gurke for Free!

2020 © Hurrado GmbH
*alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. & zzgl. Versand