Große Hunde richtig füttern | Was du bei der Fütterung großer Hunde beachten solltest

16.2.2020
·
Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig, um deinen Hund gesund zu halten. Besonders wichtig ist diese bei Welpen großer Hunderassen, denn sie nehmen während der Wachstumsphase das bis zu 100fache an Gewicht zu. Die Wachstumszeit kann bis zu zwei Jahre andauern und – wenn sie nicht harmonisch abläuft – gravierenden Folgen haben. Dein Hund sollte in dieser Phase zwingend alle Nährstoffe im passenden Anteil bereitgestellt bekommen, ansonsten drohen Veränderungen des Skelettes. Es besteht das Risiko auf Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie.

Wenn du sicher gehen willst, dass dein Hund bedarfsgerecht mit allen Nährstoffen versorgt wird, wählst du am besten ein spezielles und qualitatives Welpen- oder Junghundfutter. Dort ist alles enthalten, was dein Hund für eine gesunde Entwicklung braucht.

Das BARFen junger Hunde großer Rassen, birgt eine große Gefahr für Über- oder Unterversorgung und den dementsprechenden Skelettproblemen und ist daher abzuraten!

Bei der Futtermenge gilt wie immer: Jeder Hund hat eigene Anforderungen und Bedürfnisse und muss dementsprechend individuell gefüttert werden. Wenn du dir zu Beginn unsicher bist, kannst du dich an dem Richtwert auf der Verpackung orientieren. Eine weitere wichtige Rolle für den täglichen Futterbedarf deines Hundes spielt die Bewegung. Wenn dein Hund sehr aktiv ist und ihr viel spazieren geht, darf er auch etwas mehr Futter bekommen. Weitere Tipps zur Ermittlung der richtigen Futtermenge findest du hier. Die Menge an Leckereien sollte jedoch nie mehr als 10% des Futteranteils betragen.

Am besten teilst du für deinen Welpen die Futterration auf 4-5 tägliche Mahlzeiten auf, bei erwachsenen Hunden auf 2-3 Mahlzeiten pro Tag. Damit verminderst du das Risiko auf eine lebensgefährliche Magendrehung, von der häufig große Rassen betroffen sind.

Bei sehr großen Rassen kannst du überlegen, den Futternapf deines Hundes zu erhöhen, um deinem Hund das Fressen zu erleichtern. Im Fachhandel gibt es geeignete Gestelle dafür. Nach den Mahlzeiten sollte dein Hund gewisse Ruhephasen bekommen, auch der Napf sollte an einem ruhigen Ort stehen, wo dein Liebling entspannt fressen kann.

Übergewicht

Bei jungen Hunden und Welpen kommt es nur in seltenen Fällen zu Übergewicht, was leider nicht bedeutet, dass die Hunde nicht zu viel Futter bekommen. Erhält dein Welpe zuviel Futter, kann es zu schnellerem Wachstum und damit verbundenen gesundheitlichen Problemen kommen.

Am besten ist es, Welpen großer Rassen regelmäßig zu wiegen und Züchter oder Tierärzte zum idealen Gewicht zu befragen.

Als Faustregel gilt, dass sehr große Rassen im Alter von fünf Monaten nicht mehr als die Hälfte ihres voraussichtlichen Endgewichts wiegen sollten.

Genau das Richtige!

Weil dein Hund es einfach verdient hat

Zum Futterkonfigurator

Social Media

Zahlmethoden

Hundepost (Newsletter)

Informationen zur Verarbeitung deiner Daten bzw. zu deinen Rechten zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung.

10% Rabatt-Aktion!

Melde dich jetzt an und sichere dir eine Gurke for Free!

2020 © Hurrado GmbH
*alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. & zzgl. Versand