Übergewicht beim Hund | Risiken und Behandlung

12.3.2020
·
Ernährung

Was tun bei Übergewicht?

Was von vielen Hundebesitzern liebt gemeint ist, fügt dem Hund große Schäden zu. Zu viel Futter in Kombination mit zu wenig Bewegung führt zu Übergewicht und macht Hunde krank!

Ab wann ist ein Hund übergewichtig?

Kannst du die letzten beiden Rippenpaare deines Hundes erahnen oder ohne großen Druck ertasten? Dann besteht kein Grund zu Sorge, dein Hund befindet sich im Idealgewicht!

Sind die Rippen auch mit Druck nicht zu ertasten, leidet dein Hund unter Übergewicht (mehr als 10% vom rasseüblichen Gewicht).

Hunde, die über 20% vom rasseüblichen Gewicht abweichen gelten als fettleibig/adipös.

Übergewicht bei Hunden kann schwere gesundheitliche Folgen haben:

- Diabetes

- Bluthochdruck

- Atembeschwerden

- Herz-Kreislaufstörungen

- frühzeitiger Gelenkverschleiß

- geringe Lebensqualität

- geringe Lebenserwartung

Woher kommt das Übergewicht?

Wie auch bei uns Menschen, nimmt ein Hund zu, wenn er eine zu große Menge an Futter/Energie bekommt und sich zu wenig bewegt.

Viele Hundebesitzer beziehen Snacks und Leckereien nicht in den Tagesbedarf ihres Hundes mit ein oder verfüttern zu große Mengen an Futter, was bedeutet, dass der Hund mehr Energie bekommt als er verbrauchen kann.

Gerade ältere Hunde leiden häufig unter Bewegungsunlust und sind somit anfälliger für Übergewicht. (Artikel richtig füttern)

Maßnahmen

Um das Gewicht deines Hundes zu reduzieren, gibt es erste Maßnahmen, die du treffen kannst:

- Besuch beim Tierarzt

Um eine krankheitsbedingte Zunahme auszuschließen

- Liebe geht nicht immer durch den Magen!

Zeige deine Zuneigung mit einer extra Streicheleinheit und nicht mit extra Leckerchen.

- Kleinere Portionen

Passe die Menge des täglichen Hundefutters an den tatsächlichen Bedarf deines Hundes an.

- Snacks haben es in sich

Je nach Art des Snacks, kann dieser den kompletten Tagesbedarf an Energie abdecken.

- Mehr Bewegung

Sorge für mehr Bewegung im Hundealltag, um den Energieverbrauch zu steigern.

- Diätfutter

Spezielles Diätfutter wird deinen Hund beim Abnehmen unterstützen.

- Spielend füttern

Du kannst deinen Hund durch Suchspiele zu mehr Bewegung beim Fressen animieren

Hundediät

Bei stark übergewichtigen Hunden sollte die Abnahme tierärztlich begleitet werden. Durch den Griff zu Diätfutter, ermöglichst du deinem Hund eine Abnahme, ohne zu hungern. Da es kalorienreduziert ist, besteht kein Grund zum Verzicht. Achte darauf die tägliche Bewegung zu steigern und wirf einen genauen Blick auf die Energiemenge deiner Snacks. Wenn du nicht auf Snacks verzichten möchtest, beziehe sie in die tägliche Futterration mit ein.

Genau das Richtige!

Weil dein Hund es einfach verdient hat

Zum Futterkonfigurator

Social Media

Zahlmethoden

Hundepost (Newsletter)

Informationen zur Verarbeitung deiner Daten bzw. zu deinen Rechten zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung.

10% Rabatt-Aktion!

Melde dich jetzt an und sichere dir eine Gurke for Free!

2020 © Hurrado GmbH
*alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. & zzgl. Versand