Was dürfen Hunde nicht fressen? | Diese Lebensmittel sind für Hunde giftig!

1.3.2020
·
Ernährung

Was Hunde nicht fressen dürfen

Viele unserer Lebensmittel sind giftig für unsere Hunde! Füttern dieser Nahrungsmittel kann zu Durchfall, Erbrechen und Vergiftungserscheinungen führen. Wenn du absolut sicher sein willst deinem Hund nichts Gefährliches zu geben, bleib bei Hundefutter und Snacks und behalte deine Lebensmittel für dich.

Jedoch kann dein Hund auch bei einem Spaziergang giftige Nahrung zu sich nehmen. Bei einem Verdacht solltest du am besten kurz den Tierarzt aufsuchen.

Vorsicht, diese Lebensmittel sind giftig:

Knoblauch & Zwiebeln

Während Zwiebeln unumstritten auf die Liste der schlechten Lebensmittel für Hunde gehören, ist die Wirkung von Knoblauch oft umstritten. Es gibt die These, dass Knoblauch gut zu Parasitenabwehr ist. Da eine hohe Dosis aber zur Blutarmut führt, wird allgemein von der Verwendung abgeraten.

Fleisch

Sobald das Fleisch erhitzt wurde, kannst du unbedenklich zugreifen. Die Gefahr liegt bei rohem Fleisch. Sei besonders vorsichtig bei rohem Schweinefleisch, denn dieses kann das für Hunde tödliche Aujeszky-Virus enthalten. Eine zu große Menge an Leber kann zu einer Überversorgung von Vitamin A und somit zu Knochenveränderungen führen. Durch rohes Geflügel kann sich dein Hund mit Salmonellen infizieren.

Kartoffeln & Tomaten

Diese Pflanzen enthalten giftiges Solanin. Durch Kochen werden Kartoffeln jedoch unbedenklich und zu einer sehr guten Kohlenhydratquelle. Tomaten solltest du nur in sehr kleinen Mengen verfüttern und diese auch am besten vorher kochen.

Koffein

Koffein kann von deinem Hund nicht verarbeitet werden und ist absolut giftig!

Kaffee, Tee und Co. sind ein absolutes Tabu.

Milch & Sahne

Was im Welpenalter von deinem Hund noch problemlos verdaut werden kann, kann im Erwachsenenalter zu großen Verdauungsproblemen (Laktoseintoleranz) führen. Zu diesem Zeitpunkt sollte dein Hund Milchprodukte nur noch im geringen Maße erhalten.

Nikotin

Nikotin ist, auch wenn es passiv eingeatmet wird, absolut schädlich für deinen Liebling.

Damit dein Hund es nicht doch einmal verschluckt, sollten Zigaretten und Aschenbecher immer unerreichbar sein.

Sei auch bei Spaziergängen vorsichtig, häufig liegen Zigarettenreste rum, die dein Hund aufschnappen könnte.

Nüsse

Die Sorte machts! Haselnüsse, Maronen, Mandeln und Paranüsse sind generell nicht giftig, enthalten allerdings sehr viel Fett und sollten nur in kleinen Mengen verabreicht werden.

Macadanianüsse hingegen sind giftig für deinen Hund, Erdnüsse können Allergien auslösen und auf den Schalen von Walnüssen kann sich ein hochgiftiger Pilz bilden!

Schokolade

Das enthaltende Alkaloid Theobromin ist absolut giftig und sollte auf keinen Fall in Hundenähe gelangen. Generell gilt, je dunkler die Schokolade desto giftiger.

Weintrauben & Rosinen

Auf Trauben reagieren Hunde mit Durchfall und Magenkrämpfen. Auch Kerne von Aprikosen, Pflaumen und Kirschen sind gefährlich, zum einen wegen ihrer Blausäure, zum anderen können größere Kerne zu inneren Verletzungen führen.

Bitte sei ganz besonders vorsichtig bei Rosinen! Wissenschaftler fanden heraus, dass bereits 3 Gramm pro Kilogramm Körperwicht tödlich sein können!

Im Zweifel solltest du ganz auf Lebensmittel verzichten und dich direkt an Hundesnacks und Hundefutter halten. So kannst du sicher sein, dass es deinem Liebling immer gut geht!

Genau das Richtige!

Weil dein Hund es einfach verdient hat

Zum Futterkonfigurator

Social Media

Zahlmethoden

Hundepost (Newsletter)

Informationen zur Verarbeitung deiner Daten bzw. zu deinen Rechten zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung.

10% Rabatt-Aktion!

Melde dich jetzt an und sichere dir eine Gurke for Free!

2020 © Hurrado GmbH
*alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. & zzgl. Versand